Freunde der Altstadt Landshut e.V.
Freunde der Altstadt Landshut e.V.

Aktivitäten/Termine

Fotowettbewerb der "Altstadtfreunde" 2017 startet!
Auch heuer gibt es bei den Altstadtfreunden wieder Preise für gelungene Fotos zu gewinnen. Thema ist diesmal: "Toll saniert". Die Bilder sollen zeigen, dass es in Landshut viele Beispiele für hervorragend gelungene Sanierung von historischen Denkmälern gibt. Das soll nicht nur für ganze Gebäude gelten, sondern auch interessante Details sind gefragt: Von Eingangstüren über Treppenhäuser bis hin zu Wandmalereien, Figuren, Fensterrahmen, Türklinken......
 Wer seine Heimat liebt, zerstört nicht, sondern hilft, sie zu erhalten.

13.05.17 Ortstermin mit dem Verein "Kulturforum der Sozialdemokratie in München" in Landshut
 

23.03.17    Öffentliche Diskussionsrunde der CSU mit unserem 1. Vorsitzenden mit dem Thema "Denkmalschutz in der

                 Innenstadt" im Bernlochner um 19 Uhr.

07.12.16     20 Uhr Jahreshauptversammlung im Chafe Chocolat/Wildegger (3. Stock)

 

                  Am Mittwoch, dem 7. Dezember um 20.00 Uhr treffen sich die Mitglieder des Vereins der

                "Altstadtfreunde Landshut e.V." im Café Chocolat zu ihrer Jahresversammlung.
                Die Tagesordnung umfasst neben dem Bericht des Kassenprüfers eine Rückschau des 1.       

                Vorsitzenden, Herrn Architekt Wiesmüller, auf ein für die Altstadtfreunde recht erfolgreiches Jahr. Es

                folgt die mit Spannung erwartete Preisvergabe zu dem Fotowettbewerb, der den Titel "Landshuter

                Häusergiebel" trägt.
 

                Und zum Schluss werden noch zwei neue Preise vergeben: Einer für eine außerordentlich gelungene

                Denkmalsanierung des Jahres 2015, und einer für eine Baumaßnahme im historischen

                Innenstadtbereich, die als nicht geglückte "Modernisierung" zu bezeichnen ist. Auf diese

                Preisvergaben darf man besonders gespannt sein. 
 

                Auch interessierte Nichtmitglieder sind als Gäste herzlich willkommen.

07.12.16     20 Uhr Jahreshauptversammlung im Chafe Chocolat/Wildegger (3. Stock)

 

                  Am Mittwoch, dem 7. Dezember um 20.00 Uhr treffen sich die Mitglieder des Vereins der

                "Altstadtfreunde Landshut e.V." im Café Chocolat zu ihrer Jahresversammlung.
                Die Tagesordnung umfasst neben dem Bericht des Kassenprüfers eine Rückschau des 1.       

                Vorsitzenden, Herrn Architekt Wiesmüller, auf ein für die Altstadtfreunde recht erfolgreiches Jahr. Es

                folgt die mit Spannung erwartete Preisvergabe zu dem Fotowettbewerb, der den Titel "Landshuter

                Häusergiebel" trägt.
 

                Und zum Schluss werden noch zwei neue Preise vergeben: Einer für eine außerordentlich gelungene

                Denkmalsanierung des Jahres 2015, und einer für eine Baumaßnahme im historischen

                Innenstadtbereich, die als nicht geglückte "Modernisierung" zu bezeichnen ist. Auf diese

                Preisvergaben darf man besonders gespannt sein. 
 

                Auch interessierte Nichtmitglieder sind als Gäste herzlich willkommen.

29.10.16     Jahrestreffen Denkmalnetz Bayern

25.09.16     Stadtführung Passau

 

 

                   Am Sonntag, 25.09.16 bieten wir Ihnen eine exklusive Stadtführung in Passau unter Leitung von

                   Herrn Prof. Dr. Egon Greipl, ehemaliger Generalkonservator des Bayerischen Landesamtes für

                   Denkmalpflege an.

 

                   Folgender Ablauf ist  derzeit geplant:

              

                   Treffpunkt am Bahnhof 7:45

                   Abfahrt 08:09 Uhr

                   Ankunft  am Bahnhof in Passau 09:34 Uhr

                   Beginn der Führung  ca. 10.00 Uhr

                   Brotzeit ca. 14:30 – 16:00 Uhr

                   Abfahrt von Passau um 16:25 Uhr

                   Ankunft am Bahnhof in Landshut 17:43

               

                  Ein Bestandteil des Besichtigungsprogramms wird ein gefährdetes Denkmal der Dreiflüssestadt, das 

                  ehemalige Wirtshaus "zur Fels´n" sein.

 

                  Es handelt sich hier um ein Gebäude der Ilz-Stadt, welches von einem Förderverein, den

                  "Felsenfreunden" betreut wird.

 

                  Wir sind gespannt, welche Anregungen und Eindrücken auf uns warten; wir werden sicher einen

                  informativen und hochinteressanten Tag in der alten Bischofsstadt, die ja als  " nördlichste

                  Vorposten italienischer Baukultur" mit seiner reichen baulichen Vergangenheit und dem sicher auch

                  hier vorhandenem Konfliktpotential  zum Thema Neues Bauen in einer alten Stadt, mustergültige

                 Sanierungen, und sicher auch Bausünden zu bieten hat, erleben.

 

                  Landshut ist ja bei weitem kein Einzelfall im geschichtsträchtigem bayerischen Kulturraum.

                  Da die Teilnehmeranzahl begrenzt bitten wir um vorherige Anmeldung unter

                  info@freunde-der-altstadt-landshut.de.

 

.

31.07.16    Treppenführung

 

                   Im vergangenen Jahr haben wir im Rahmen von Häuserführungen zwei Gebäude der

                   interessierten Öffentlichkeit präsentiert. Das frisch sanierte Haus Neustadt 527 (Humidor) sowie

                   das seit Jahrhunderten gepflegte Pfarramt von St. Martin in der Kirchgasse.

                   Die Teilnehmer waren sehr angetan und überrascht, was sich hinter einer "Schaufassade"

                   verbirgt.

                   Dieses Jahr nehmen wir ausgewählte Beispiele von herausragenden, historischen

                   Treppenanlagen näher in den Blick. 

                    Ziel ist es, hierbei zu zeigen, dass ein historisches Gebäude sich nicht nur über die Fassade -

                    die öffentlich, nach außen wirksam ist -, sondern ebenso über sein Inneres auszeichnet.

                     

                    Als Objekte haben wir für die nun anstehende Veranstaltung folgende gewählt:

                    - St. Martin > gotisch, gewendelte Treppe, die von der Sakristei auf den Musikchor führt;

                    - Landschaftshaus, Altstadt 28 > barocke Treppenanlage mit kunstvol geschmiedeten Türen und

                      Gittern

                    - Altstadt 13 am Dreifaltigkeitsplatz (Steuerkanzlei Brenner & Brandstetter) > geradläufige, im

                      Bereich der Hofdurchfahrt befindliche steil nach oben führende Holztreppe des 17.

                      Jahrhunderts mit ausgesägten Füllungen

 

                     Weitere Führungstermine finden am 10.07.16, 24.07.16 und am 31.07.16 statt. Beginn ist jeweils um

                    11:30 Uhr am Martinsfriedhof vor der Sakristei.

 

                    Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist bitten wir um vorherige Anmeldung an folgende Adresse:

                    info@Freunde-der-Altstadt-Landshut.de

18.11.15      Vereinssitzung in der Brauereigaststätte Zollhaus in der Äußeren Münchner Str. 83

                   

                    Folgende interessante Punkte stehen auf der Agenda:

 

        18:30 Begrüßung

        18:45 Rückblick und aktuelle Projekte

        19:20 Jahresabschlussbericht

        19:40 Vorstandswahlen: 1. und 2. Vorstand, Schatzmeister, Beiräte

        20:30 Präsentation der Zusendungen und Auszeichnung der Preisträger unseres

                  Fotowettbewerbs „Stiftsbasilika St. Martin“

08.11.15      Sonderführung zum Gedenktag an die Reichspogromnacht vom 9. November 1938.

                    

                    Das Erbe des Mittelalters - Jüdisches Leben in Landshut im Mittelalter

 

                    Der Verein Freunde der Altstadt lädt am Sonntag, dem 08.11.2015, um 11 Uhr zur Führung

                    "Jüdisches Leben in Landshut" mit Petra Seifert ein. Treffpunkt ist vor dem Hauptportal der St.

                    Martinskirche. Der bekannte Historiker Frantisek Graus schrieb, dass sich Geschichte nicht

                    wiederholt, dass wie aber Verantwortung für das "historische Erbe des Mittelters tragen". Nicht

                    nur für die glanzvollen, sondern auch für die dunklen Seiten des Mittelalters. Unter diesem

                    Gesichtspunkt unternimmt die Germanistische Mediävistin und Museumspädagogin Petra Seifert

                    eine historische Stadtführung über das Leben und Leiden der Juden im mittelalterlichen

                    Landshut. Gegenüber den vorangegangen Führungen wird auch auf mögliche Parallelen zum

                    Antisemitismus bzw. Antijudaismus des 20. Jahrhunderts und auf die Stolpersteinaktion

                    eingegangen.

 

                    Wie immer bitten wir um vorherige Anmeldung unter info@freunde-der-altstadt-landshut.de

13.09.15         „Denk mal Landshut - Der rote Kataster des historischen Innenstadtbereichs“

 

                     Zum Tag des offenen präsentieren wir die ergänzte Version unseres Katasterplans. Neben interessanten

                     Bildvergleichen zwischen Vorgänger-, Neu- und Esatzbauten nach 1945 zeigen wir auch Gebäude die durch

                     bauliche Maßnahmen einen erhebliche Teil ihrer ursprünglichen Bausubstanz z.B. durch Komplettentkernung

                     /Radikalsanierung verloren haben. Ebenso zeigen wir in einer weiteren Übersicht „bedrohte“, zum Abbruch

                     frei gegebene Bauten und ausgesuchte Objekte, welche denkmalgerecht saniert und somit aus einer

                     "Bruchbude" wahre Schmuckstücke geworden sind.                    

 

                     Die öffentliche Veranstaltung findet im Eingangsbereich der Residenz zwischen 14:00 und 15:30 statt.

 

                     Weitere Informationen finden Sie im untenstehenden PDF Dokument.

150903_Vortrag_roter_Kataster.pdf
PDF-Dokument [2.0 MB]

                     Weitere Veranstaltungen am Tag des offenen Denkmals - siehe untenstehendes Programm

 

14.06.15       Führung - Romantik in Landshut    

                     Die junge Universitätsstadt Landshut hätte das Zeug dazu gehabt zu einem weiteren Mittelpunkt der

                     Deutschen Romantik zu werden. Savigny, Sailer und Röschlaub zogen als Universitätsprofessoren die

                     angesehensten Wissenschaftler ihrer Zeit magnetisch an. Trotzdem fand schon nach 26 Jahren die

                     Universitätsgeschichte Landshuts ein jähes Ende. Das studentische Leben und die Skandälchen der

                     Romantiker haben die Stadt zumindest vorübergehend aus ihrem Dornröschenschlaf geweckt, so dass

                     sie sich in den Folgejahren gut weiterentwickelte.

                     Ein vergnüglicher Sonntagsspaziergang nicht nur auf den Spuren der Bettine Brentano.

 

                     Die Führungen finden an folgenden Terminen statt

                    

                     28.06.15

                     12.07.15

                     26.07.15

                     06.09.15

                     20.09.15

 

                     und beginnen jeweils um 11 Uhr am Eingang der Jesuitenkirche (Obere Neustadt/Polizei).     

 

                     Aus organisatorischen Gründen ist eine vorherige Anmeldung unter info@freunde-der-altstadt-landshut.de

                     für die Stadtführung erforderlich.

14.06.15        Stadtführung bei den Regensburger Altstadt Freunden

 

                     Am Sonntag den 14. Juli dürfen wir Sie zu einer Exursion nach Regensburg, UNESCO Welterbe anbieten.

                     Die Altstadtfreunde Regensburg, laden ein und zeigen uns Ihre Stadt. Wir werden sicher Interesantes und

                     spannendes von Herrn Prof. Dr. Peter Morsbach, OTH Regensburg - Fakultät Architektur -  historische

                     Bauforschung und zugleich Vorsitzender der Vereinigung Freunde der Altstadt Regensburg e.V. , einem

                     Verein, der sich seit fast 50 Jahren für das bauliche Erbe und dessen Erhalt engagiert, erfahren.

 

                     Wir würden mit dem Zug um 8:32 am Landshuter Bahnhof starten und um ca. 18 Uhr wieder 

                     zurückfahren.         

 

                     Da die Teilnehmerzahl je Führung begrenzt ist, ist eine vorherige Anmeldung unter

                     info@freunde-der-altstadt-landshut.de erforderlich.

21.05.15         „Denk mal Landshut - Der rote Kataster des historischen Innenstadtbereichs“

 

                     Bei dieser Veranstaltung präsentieren wir die ergänzte Version unseres Katasterplans. Hier sind nun neben

                     Neubauten und Ersatzbauten nach 1945 auch Gebäude, die durch bauliche Maßnahmen einen erheblichen

                     Teil ihrer ursprünglichen Bausubstanz z.B. durch Komplettentkernung /Radikalsanierung verloren haben

                     markiert. Ebenso zeigen wir in einer weiteren Übersicht „bedrohte“, zum Abbruch frei gegebene Bauten und

                     ausgesuchte Objekte, welche denkmalgerecht saniert und somit aus einer "Bruchbude" ein Schmuckstück

                     wurde.                    

 

                     Die öffentliche Veranstaltung findet im Eingangsbereich der Residenz statt und beginnt um 20 Uhr. 

25.04.-26.04.2015        Aktionstage - Lebendiges Denkmal - Ein Blick hinter die Fassade

                                  Am Wochenende 25./26. April lädt der Verein der "Freunde der Altstadt Landshut e.V." zu seinem

                                  ersten Aktionstag mit dem Thema "Lebendiges Denkmal", um auch mal einen Blick hinter die

                                  Fassade werfen zu können, ein. Zwei historische Gebäude können besichtigt werden, von denen das

                                  eine durch seinen exzellenten Erhaltungszustand, das andere durch fachgerechte und

                                  verantwortungsvolle Sanierung besondere Beachtung verdient. Es sind dies das Pfarrgebäude von

                                  St. Martin, Kirchgasse 232, und das Anwesen Neustadt 527 ("Humidor"). Möglich werden diese

                                  Besichtigungen durch das großzügige Entgegenkommen von Herrn Stiftpropst Monsignore Dr. Baur,

                                  dem Ehepaar Scharrer und dem Architekten Napholtz.

 

                                  Wer sich für das Thema "Historische Bausubstanz in Landshut" interessiert, kann sich zu den

                                  folgenden Führungen anmelden unter  info@freunde-der-altstadt-landshut.de oder unter Tel. 0176

                                   2315 9628 (täglich 17 - 18 Uhr). Die Zahl der Teilnehmer ist begrenzt.

                               

                           

 

                                 Termine Heustadt 527

                                 11:00 bis 12:00

                                 12:00 bis 13:00

                                 14:00 bis 16:00

                                 15:00 bis 16:00

           

 

                                 Termine Kirchgasse 232

                                 14:00 bis 14:40

                                 14:40 bis 15:20

                                 15:20 bis 16:00

                                 16:00 bis 16:40

19.04.15        Führung jüdisches Leben in Landshut (11.00 bis 12:30)

                     Rund 250 Jahre lebten im Mittelalter Juden in Landshut am Fuße der Burg, dem heutigen

                     Dreifaltigkeitsplatz und entlang des Nahensteigs. Petra Seifert begibt sich auf die Spuren

                     der wechsel- und leidvollen Geschichte der Landshuter Juden und geht der Frage nach,

                     was vom historischen Erbe des „Judenviertels“ noch übrig geblieben sein könnte. Die

                     anderthalb Stunden dauernde Führung beginnt vor dem Hauptportal der St. Martinskirche.

 

                     Eine vorherige Anmeldung ist aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl unter

                     info@freunde-der-altstadt-landshut.de erforderlich

 

                     weitere Termine:

                     Sonntag 19.04.2015

25.02.2015     Podiumsdiskussion „Landshut wohin – Sanierung /Kulisse/Neubau?“
                     20.00 Uhr, Skulpturenmuseum am Hofberg, Eintritt frei!

 

                     Vor dem Hintergrund eines Stadtplans von Landshut (erstellt von den Freunden der Altstadt Landshut) mit

                     Eintragung aller Neubauten nach 1945 wird diskutiert über Neubauten und den Umgang mit historischer

                     Bausubstanz, Leerstände öffentlicher Gebäude, aktuelle Planungen und Stadtentwicklungsziele.

 

                     Teilnehmer:
                     Johannes Doll, Baudirektor
                     Prof. Andreas Hild, Architekt
                     Martin Hirner, Architekt
                     Thomas Scherer, Geschäftsführer Denkmalneu
                     Dr. Bernd Vollmar (in Vertretung Matthias Pfeil, Generalkonservator)
                     Moderation:
                     Ira Mazzoni, Kunsthistorikerin, Architekturkritikerin, Journalistin
                     Begrüßung: 2. Bürgermeister Dr. Thomas Keyssner

01.12.2014   Unser neuer Jahreskalender - Landshuter Häuserschmuck - für 2015 ist endlich da!

                   Zu kaufen in der Buchhandlung Dietl und im Bücher Pustet für nur 5€. Eignet sich natürlich

                   hervorragend als kleines Weihnachtsgeschenk. Unsere Mitglieder bekommen ihn natürlich

                   kostenlos zugesendet. Für die Gestaltung unseres Kalenders möchten wir uns bei

                   PETRA HUBERT-GEIGER von PH-WERBUNG & KOMMUNIKATION bedanken!

09.11.2014   Sonderführung - Das Erbe des Mittelalters - Jüdisches Leben in Landshut im Mittelalter

 

                   Sonderführung zum Gedenktag an die Reichspogromnacht vom 9. November 1938

                   Der Verein Freunde der Altstadt lädt am Sonntag, dem 09.11.2014, um 11 Uhr zur Führung "Jüdisches Leben
                   in Landshut" mit Petra Seifert ein. Treffpunkt ist vor dem Hauptportal der St. Martinskirche. Der bekannte
                   Historiker Frantisek Graus schrieb, dass sich Geschichte nicht wiederholt, dass wie aber Verantwortung für das
                   "historische Erbe des Mittelters tragen". Nicht nur für die glanzvollen, sondern auch für die dunklen Seiten des
                   Mittelalters. Unter diesem Gesichtspunkt unternimmt die Germanistische Mediävistin und Museumspädagogin
                   Petra Seifert eine historische Stadtführung über das Leben und Leiden der Juden im mittelalterlichen Landshut.
                   Gegenüber den vorangegangen Führungen wird auch auf mögliche Parallelen zum Antisemitismus bzw. 
                   Antijudaismus des 20. Jahrhunderts und auf die Stolpersteinaktion eingegangen.

29.10.2014   Vortrag: Bauen und Denkmalpflege

 
                   Der Verein Bauzunfthaus veranstaltet am Mittwoch, 29. Oktober um 19:30 Uhr im Versammlungsraum des    
                   Bauzunfthauses den zweiten Vortrag der neuen Herbst-/Winterreihe 2014/15. Dipl.-Ing. (FH) Architektin
                   Sieglinde Brams-Mieskes spricht zum Thema "Geschichte der Denkmalpflege. Bauen im Bestand mit
                   Beispielen aus Landshut". Bereits im 16. Jahrhundert machte man sich Sorgen über die Vernichtung von
                   Kulturgut, heißt es in der Ankündigung. "Denkmalpflege" wurde in den vergangenen Jahrhunderten zum Teil
                   unterschiedlich ausgelegt. Was man gegenwärtig darunter verstehe, ein auf Gesetzen beruhender
                   Denkmalschutz, sei relativ jung. Der Vortrag fasst die Geschichte der Denkmalpflege zusammen und zeigt
                   Beispiele vom Bauen im Bestand mit den Herausforderungen aber auch Reizen.

24.06.14   Wir dürfen Ihnen voller Stolz unser neues Poster - historische Türen aus Landshut - ankündigen.

                 Ab sofort zu kaufen in der Buchhandlung Dietl, welche nun in dem wunderschön sanierten

                 denkmalgeschützten Haus in der Neustadt 458 residieren.

08.06.14   Führung jüdisches Leben in Landshut (11:30 - 13:00)

                Rund 250 Jahre lebten im Mittelalter Juden in Landshut am Fuße der Burg, dem heutigen

                Dreifaltigkeitsplatz und entlang des Nahensteigs. Petra Seifert begibt sich auf die Spuren

                der wechsel- und leidvollen Geschichte der Landshuter Juden und geht der Frage nach,

                was vom historischen Erbe des „Judenviertels“ noch übrig geblieben sein könnte. Die

                anderthalb Stunden dauernde Führung beginnt vor dem Hauptportal der St. Martinskirche.

 

                Eine vorherige Anmeldung ist aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl unter

                info@freunde-der-altstadt-landshut.de erforderlich

 

                weitere Termine:

                Sonntag 22.062014    11:00 bis 12:30

                Sonntag 06.07.2014   11:00 bis 12:30

                Sonntag 20.07.2014   11:00 bis 12:30

                Sonntag 21.09.2014   11:00 bis 12:30

                Sonntag 05.10.2014   11:30 bis 13:00

 

 

19.05.14   DIE GRÜNEN - Vororttermin Karlschwaige
                Am Montag den 19.5.2014 lädt die grüne Stadtratsfraktion zu einem Ortstermin an der Karlschwaige ein.
                Die Flächen der ehemaligen Karlschwaige bilden derzeit eine der letzten geschlossenen Grünflächen im

                dicht bebauten Nikola Viertel. Die Gebäude stehen unter Denkmalschutz. In Kürze sollen diese Flächen

                bebaut werden. Mit einem Ortstermin wollen sich die grünen Stadträte ein Bild von der Situation, dem alten

                Baumbestand und der verkehrlichen Erschließung machen. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind

                herzlich eingeladen. Treffpunkt ist um 18:00 Uhr am Parkplatz hinter dem Arbeitsamt, Feuerbach Straße

                Ecke Siebenbrückenweg.

 

30.04.14    Vortrag - Jüdisches Leben in Landshut - um 20 Uhr im Skulpturenmuseum

                 Rund 250 Jahre lebten nachweislich Juden in Landshut. Am Fuße der Burg, dem heutigen

                 Dreifaltigkeitsplatz und entlang des Nahensteigs. Ihrer wechsel- und leidvollen Geschichte

                 ist der Vortrag von Petra Seifert gewidmet.

 

12.03.14    Vereinssitzung um 20 Uhr im Gasthaus zur Insel

                  Folgende Themen erwarten Sie:
                  1. Diskussion zu den Ereignissen der Umgebungsmauer unseres 1. Vorsitzenden – hierzu 

                      senden wir Ihnen auch die offizielle Stellungnahme, die voraussichtlich ab morgen in den

                      Tageszeitungen stehen wird, zu.

                  2. Aktueller Status Moserbräu
                  3. Rechnungsabschluss 2013 – Entlastung des Kassiers
                  4. nächste öffentliche Aktion – Aktion lebendiges Denkmal

                  Weiterhin würden wir uns über Vorschläge zu einem Kalenderthema und weiteren Aktionen

                  freuen.
 

 

14.02.14      Vortrag Arlan - Jüdisches Leben in Landshut - von den Anfängen bis zur Shoa

                  Es wird versucht eine Einordnung des jüdischen Erbes der Altstadt und die archäologische

                  Bedeutung des ehem. MOSERBRÄU zu geben

                  Referentin: Petra Seifert

                  19:30 im Gasthaus Proske in der Weidenstr. 2 in Ergolding

 

11.02.14      Landshut - Historisch, lebendig, modern - DIE GRÜNEN,  laden zum Stadtgespräch zur

                  Stadtentwicklung um 20 Uhr im Bernlochner Clubzimmer ein.

 

30.01.14     Vortrag - Denkmalschutz und Stadtentwicklung -

                  Referent: Herr Robert Brannekämper (CSU), MDL und Münchner Stadtrat

                 19:30 Clubzimmer im Gasthaus Bernlochner

 

04.12.13     Vereinssitzung/Jahresabschlusstreffen um 20 Uhr im Cafe Chocolat im 2. Stock im Wildegger

 

27.11.13     Vortrag: Kosmetik oder ganzheitliche Denkmal-Pflege? Rückblende auf 30 Jahre Praxis der

                  Denkmalpflege Referent: Dr. Ing. Mathias Ueblacker, Hauptkonservator a.D.

                  20 Uhr im Skulpturenmuseum Hofberg

 

25.09.13     Vereinsitzung um 20 Uhr im Gasthaus zur Insel

 

01.09.13     Start Fotowettbewerb - Historische Türen

 

08.09.13     Infostand vorm Rathaus am Tag des offenen Denkmals

 

29.08.13     Teilnahme an der Dialogveranstaltung "Denk mal an das Stadtbild" des Landesdenkmalrats 

                  mit Dr. Thomas Goppel, MdL und Vorsitzender des Landesdenkmalrates, mit dem Münchner

                  Stadtrat Robert Brannekämper (CSU) unter der Leitung von Herrn Dieter Wieland

                  19 Uhr, Innere Wiener Straße 19, München               

 

08.08.13     erste öffentliche Vereinssitzung des Vereins Freunde der Altstadt Landshut e.V.

 

04.08.13     Mahnwache mit Lass Brass Banda vorm Moserbräu

 

22.07.13     Pressekonferenz zur Gründung des Vereins Freunde der Altstadt Landshut e.V. mit Dieter Wieland

 

19.07.13     Gründung des Vereins Freunde der Altstadt Landshut e.V.